Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springen
Panoramabild von Bonn
Kontakt
Anfahrt
Impressum
Datenschutz
Sitemap
Download
Partner & Links
Facebook

Aufruf Ausbildungsprogramm NRW 2022

Der Aufruf zum Ausbildungsprogramm NRW 2022 wurde auf der MAGS Seite veröffentlicht.

Den Aufruf mit allen Anlagen findet ihr unter:

 

 https://www.mags.nrw/esf-2021-2027-aufrufe

 

 

"Initiative Wiedereinstieg"

Mit der Initiative „Wiedereinstieg“ veröffentlicht das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen vier Aufrufe.

Gefördert wird die Initiative durch REACT-EU-Mittel der Europäischen Union. Schwerpunkt ist die Integration von Arbeitslosen auf den Arbeitsmarkt, mit dem Ziel die Folgen der Corona-Pandemie auf dem Arbeitsmarkt abzumildern und Arbeitslosen eine nachhaltigen Wiedereinstieg auf dem Arbeitsmarkt zu ermöglichen.

 

 

Wettbewerb "100 Ideen gegen Langzeitarbeitslosigkeit"

Digitalisierung und Klimaschutz stellen die Wirtschaft und Gesellschaft vor enorme Herausforderungen. Gleichzeitig sind es aber auch die Branchen und Arbeitsbereiche, in denen perspektivisch immer mehr Menschen eine Beschäftigung finden können.

Mit einem Wettbewerb werden deshalb gute Ideen und engagierte Menschen gesucht, die ein neues Geschäftsfeldes mit einem Bezug zur digitalen und/oder nachhaltigen Erholung der Wirtschaft aufbauen und dabei nachhaltige Beschäftigungsperspektiven für Langzeitarbeitslose schaffen.

Ziel ist die sozialversicherungspflichtige Einstellung mindestens einer langzeitarbeitslosen Person. Die Entwicklung und Umsetzung der Strategie für den Aufbau eines neuen Geschäftsfeldes sowie die Einstellung und Einarbeitung eines langzeitarbeitslosen Menschen fördert das Ministerium mit maximal 50.000 Euro.

Gesucht werden in einer ersten Phase zunächst 50 Ideen.

 

Näher Informationen finden Sie auf der Website des Ministeriums.

 

Die Aktion „10.000 Perspektiven“

setzt mittels einer Einarbeitungspauschale in Höhe von 1.500 Euro pro neu eingestellter Person einen Anreiz, auch in wirtschaftlich unsicheren Zeiten Menschen mit schlechteren Chancen auf dem Arbeitsmarkt einzustellen.

Mit der Einarbeitungspauschale wird bei Neueinstellung eines langzeitarbeitslosen Menschen die besonders zeitaufwändige Einarbeitung unter den besonderen Herausforderungen der Pandemie gefördert.

Näher Informationen finden Sie auf der Website des Ministeriums.

 

Die Einreichungsfristen für die Förderaufrufe "Kooperative Beschäftigung" sowie "Aufsuchende Stabilisierungsberatung" sind abgelaufen.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds / REACT-EU als Teil der Reaktion der Union auf die COVID-19-Pandemie