Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springen
Panoramabild von Bonn
Kontakt
Anfahrt
Impressum
Datenschutz
Sitemap
Download
Partner & Links

Ausbildungsprogramm NRW

Mit dem ESF-geförderten Ausbildungsprogramm NRW wird die Ausbildungssituation für junge Menschen mit Startschwierigkeiten verbessert. Mehr junge Menschen sollen den Weg in Ausbildung finden, indem sie von einem Bildungsträger professionell unterstützt werden und gleichzeitig Betriebe motiviert werden, zusätzliche Ausbildungsstellen einzurichten. Die teilnehmenden Betriebe erhalten einen Zuschuss zur Ausbildungsvergütung.

Das Ausbildungsprogramm NRW startet mit Beginn des Ausbildungsjahres am 1. September 2018. Es werden bis zu 48 Plätzen für junge Menschen, die im Rhein-Sieg-Kreis wohnen, gefördert.

Eckpunkte:

  • Ausbildungsverträge: Die Betriebe schließen reguläre Ausbildungsverträge mit den Jugendlichen ab.
  • Ausbildungsvergütung: Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit udn Soziales NRW bezuschusst durch ESF-Fördergelder in den ersten beiden Ausbildungsjahren (ab 01.09.) die Ausbildungsvergütung mit 400 € pro Monat.
  • Zusätzlichkeit: Die Ausbildungsplätze müssen zusätzlich sein.
  • Teilnehmergewinnung: Arbeitsagenturen und Jobcenter schlagen Bewerberinnen und Bewerber für einen Ausbildungsplatz vor. Die Besetzung erfolgt im Zusammenwirken mit Bildungsträger und Ausbildungsbetrieb.
  • Ausbildungsberufe: Im Regionalen Ausbildungskonsens ist eine „Positivliste“ zu Ausbildungsberufen verabschiedet worden, die gute Übernahmechancen besitzen und eine realisierbare Nachfrage bei den Jugendlichen erwarten lassen. Grundsätzlich sind alle Ausbildungsberufe nach BBiG/HWO förderfähig (2 - 3,5-jährig).

Gerne steht Ihnen das Team der Regionalagentur Bonn/Rhein-Sieg bei Fragen zur Verfügung.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds