Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springen
Panoramabild von Bonn
Kontakt
Anfahrt
Impressum
Datenschutz
Sitemap
Download
Partner & Links
Facebook

Ausbildungswege NRW am 01.07.2023 gestartet!

Mit dem neuen Förderprogramm „Ausbildungswege NRW“ schafft die Landesregierung NRW im Rahmen der Fachkräfteoffensive eine attraktive Möglichkeit, Jugendliche und Betriebe zusammenzubringen. Der Kreisverband lernen fördern e.V. ist der hierfür zuständige Bildungsträger in der Region Bonn/Rhein-Sieg.

Alle Ausbildungsinteressierten können an diesem Programm teilnehmen. Dazu wenden sie sich entweder an die örtliche Agentur für Arbeit oder direkt an den Träger lernen fördern. Mit Hilfe von Coaches werden ausbildungsinteressierte junge Menschen bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz beraten und unterstützt.

Zugleich erhalten Betriebe Unterstützung bei der Besetzung ihrer freien Ausbildungsstellen. Zusätzlich eingerichtete Ausbildungsplätze können mit einem Zuschuss zur Ausbildungsvergütung gefördert werden. Betriebe und Unternehmen, die auf der Suche nach Auszubildenden sind, können sich ebenfalls an den durchführenden Bildungsträger wenden.

ausbildungswege@lernen-foerdern-rsk.de
https://lernen-foerdern-rsk.de/aw.html

Programmbausteine "Ausbildungswege NRW"

  • Coaching und Vermittlung

Ausbildungsinteressierte werden auf ihrem Weg in die Berufsausbildung begleitet und unterstützt. Die Mitarbeitenden des Trägers helfen nach einem umfassenden Profiling bei der Erstellung der Bewerbungsunterlagen. Sie bereiten die Bewerberinnen und Bewerber auf Vorstellungsgespräche und Einstellungstest vor und reflektieren den gesamten Bewerbungsprozess. Die Ausbildungsbetriebe schließen dann reguläre Ausbildungsverträge mit den junge Menschen ab.

  • Zusätzliche Ausbildungsplätze

Betriebe, die einen zusätzlichen Ausbildungsplatz einrichten, erstmalig ausbilden oder seit mindestens vier Jahren nicht mehr ausgebildet haben, können einen Zuschuss zur Ausbildungsvergütung erhalten. Zulässig ist eine Teilnahme eines Betriebes auch dann, wenn dieser mit der Teilnahme an der Ausbildung insgesamt mehr Ausbildungsverträge bei der zuständigen Kammer eingetragen hat als im Durchschnitt der letzten vier Jahre.

Hier stehen in der Region Bonn/Rhein-Sieg ab dem 01.09.2023 insgesamt 26 Plätze zur Verfügung, die gefördert werden können. Die Förderung beträgt 325 Euro pro Monat bzw. 190 Euro bei verringerter Ausbildungsvergütung für Teilzeitausbildungen für max. 24 Monate.

  • Trägergestützte Ausbildung

Junge Menschen, die keinen Ausbildungsplatz finden konnten oder besonderen Unterstützungsbedarf haben, können ab dem 01.10.2023 in die trägergestützte Ausbildung münden. Hierfür stehen in der Region Bonn/Rhein-Sieg insgesamt 15 Plätze zur Verfügung.

Den Informationsflyer für junge Menschen können Sie sich hier ansehen.

Den Infoflyer für Unternehmen gibt es hier.

Weitere Informationen zur Fachkräfteoffensive NRW finden Sie hier.

Gerne steht Ihnen das Team der Regionalagentur Bonn/Rhein-Sieg bei weiteren Fragen zur Verfügung.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Europäischen Union